top of page

WEHRLE // AMBULATORIUM FÜR PHYSIOTHERAPIE

  • physio064

Elizabeth, leitende Physiotherapeutin:

So beeinflußt das Kiefergelenk unseren Körper

Definition

Kiefergelenkserkrankungen ( Craniomandibuläre Dysfunktion) sind eine Funktionsstörung im Zusammenspiel zwischen Kiefergelenken, Kaumuskulatur und Zähnen.


Diagnose

In der Regel wird die Diagnose vom Zahnarzt mit Hilfe von Röntgen, CT oder MRT diagnostiziert.

Diese erweist sich oft schwierig, da die Symptome nicht eindeutig im Bereich des Kiefers sind.


Ursachen

  • Zahnprobleme und Fehlstellungen des Gebisses bzw. Kiefergelenk

  • Verspannungen im Bereich der Kaumuskulatur

  • Chronisches Zähneknirschen bzw. Aufeinanderpressen der Zähne

  • Verletzungen von Kopf und Nacken

  • Chronischer Stress

  • Fehlhaltungen der Hals-bzw. Brustwirbelsäule


Symptome

  • Kopfschmerzen

  • Migräne

  • Schwindel-und Gleichgewichtsstörungen

  • Ohrenschmerzen oder Tinnitus

  • Taubheitsgefühl in den Händen

  • Schmerzen im Gesicht, Nacken, den Schultern oder Lendenwirbelsäule

  • Muskelverspannungen v.a. im Schulter-Nacken-Bereich

  • Kieferknacken v.a. beim Essen


Therapie

Als effektive Therapie hat sich eine Kombination aus der Versorgung einer Aufbissschiene, Physiotherapie und Osteopathie bewährt.

Im Rahmen der Physiotherapie sind folgende Maßnahmen erfolgversprechend:

  • Manuelle Therapie

  • Wärmetherapie

  • Massagen und Dehntechniken für die verspannte Muskulatur

  • Kinesio-Taping


13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


cookies //
bottom of page